Gregor Eisenmann und Achim Konrad

Kunst im urbanen Raum, Irritation von Gewohnheiten, Transformation von Gebäuden, Strukturen und Klangkulissen. Neue Realitäten. Schreiende Weite. Gefällig und verschroben. Bekannt und unbekannt. Hier treffen sich die beiden Künstler immer wieder zu Kooperationen und gemeinsamen Schaffen. Gregor Eisenmann mit seinen faszinierenden Bilderwelten und Achim Konrad mit surrealen Soundscapes.

Auswahl gemeinsamer Arbeiten:
WOGA 2014 (gemeinsam Jonas Herbert)
Eröffnung Döppersberg Wuppertal 2018 (u.a. auch mit Triptychon)

Mehr von Gregor Eisenmann:
gregoreisenmann.de

Mehr von Achim Konrad:
soundcloud.com/anna-kiste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.